Finally Yeezys V2

Samstag, 14. Januar 2017

Eigentlich kann ich mich sonst nie für Sneaker begeistern, aber die Yeezys haben es mir wirklich angetan. Und scheinbar auch viiiielen anderen Leuten, weshalb es fast unmöglich ist, die Schuhe bei Adidas und im Geschäft zu bekommen. Selbst wer früh morgens vorm Shop steht, findet sich oft nur als (gefühlt) Tausendster und geht wieder leer aus.


Trotzdem möchte ich heute keinen Post über die Schuhe an sich schreiben, sondern viel eher denen unter euch helfen, die darüber nachdenken, sich Yeezys im Resale zu kaufen. Dazu werde ich im folgenden einige Punkte aufzeigen, an denen sich die gängigen Fakes erkennen lassen. Soweit möglich habe ich euch auch dazu Bilder von den angesprochenen Stellen geschossen.

1.) Der warscheinlich grundlegenste Punkt ist der Resale-Preis. Der liegt z.Z. je nach Model zwischen etwa 350 bis einigen tausend Euros. Preise von nur 100-200 EUR sind absolut unrealistisch und selbst Preise zwischen 300 und 400 EUR sind nur durch einen entsprechenden Zustand der Schuhe, ausgefallene Größen oder "unbeliebtere" Modelle erklärbar (z.B. der Black/White/Black). Alles andere sollte euch erstmal misstrauisch machen.

2.) Ein weiterer Punkt ist die Rechnung zu den Schuhen. Wer teure Schuhe in 10/10-Condition verkauft sollte eig auch die Rechnung dazu haben, oder? Also wenn die Rechnung fehlt, ist große Vorsicht geboten! Aber selbst bei Verkäufern, welche Rechnungen beilegen kann es zu bösen Überraschungen kommen. Falsche Rechnungen von anderen Schuhen, gefälschte Rechnungen, Rechungen von fragwürdigen Verkäufern. Prinzipiell kann ich dabei davon abraten, Schuhe zu kaufen, bei denen z.B. auf den Ebay-Bildern die Rechnung nicht deutlich erkennbar ist, die Rechnung zu "billig gemacht" aussieht oder der Verkäufer keine Garantie für den Kauf übernehmen will ( "geschenkt bekommen"/"mitbringen lassen").

3.) Wenn Ihr die Schuhe vor dem Kauf inspiziert, gibt es bereits am Karton einiges zu erkennen. Auf der einen Seite befindet sich ein Feld mit den Angaben zum Schuh.

Hier ist darauf zu achten, dass die "1" immer mit einem Strich am unteren Ende geschrieben wird. Gerade die billigeren Fakes haben diesen Strich meist nicht. Ein zweiter Hinweis ist das Herkunftsland. Adidas produziert die Yeezys NUR in China. Nicht in Thailand o.Ä., nur in China! Für diejenigen unter euch, die Zwischengrößen haben, ist es auch wichtig, dass es keine Größen 44,5 oder 45,5 gibt. Die amerikanischen Größen werden werden hier zugrunde gelegt und daraus ergeben sich nun eben 44.2/3 und 45.1/3.

4.) Wenn Ihr euch die Schuhe anseht, dann könnt Ihr euch den Verlauf des Streifens über dem Schuh ansehen.

Hier fällt beim Nachzählen auf, dass die Punkte an der Vorderseite nicht willkürlich sind, sondern immer die selbe Anzahl haben. Von außen nach innen sind es immer 3, 5, 6 (+2). Die Sprenkelung der Strichfarbe über die Seite ist eher karg.



An der Seite haben die V2s immer den Schriftzug SPLY-350. Dieser Schriftzug ist Spiegelverkehrt auf einer Seite. Dieses kleine Detail wird bei Fakes oft vergessen, weil davon ausgegangen wird, dass man den Schriftzug von beiden Seiten aus lesen müsste.



An der Rückseite der Yeezys dreht sich der Strich um den Schuh, jedoch nur ansatzweise.Zieht sich der Strich weiter um den Schuh, handelt es sich vermutlich um einen Fake.

5.) Zuletzt möchte ich noch auf die Sohlen der Schuhe eingehen.
Diese sind aus dem Boostmaterial hergestellt, bestehen also aus vielen zusammengeschmolzenen Kügelchen.


Das resultiert darin, dass die Boostsohle nie bei beiden Schuhen gleich aussieht. Unterscheidet sich das Muster nicht, dann handelt es sich nicht Boost-Material sondern um eine billige nachgemachte Sohle.

Die vorgestellte Liste ist nicht abschließend, zeigt euch aber hoffentlich einige Anhaltspunkte. Wenn Ihr Fragen habt könnt Ihr euch aber natürlich auch gern an mich wenden. 
Ich hoffe ich konnte euch einige Tipps geben und ihr könnt euch nun besser  auf dem Yeezymarkt zurecht finden.

Und für welche Sneaker könnt Ihr euch begeistern?


Kommentare :

  1. Ich werde mir zwar vermutlich diese Schuhe nie zu legen, muss aber mal ein Kompliment für diese ausführliche Hilfe da lassen! Ich glaube, die wird vielen unglaublich helfen - super Beitrag! :)

    AntwortenLöschen
  2. Wow, die Schuhe sehen echt cool aus. :)

    Liebe Grüße

    Anna <3

    AntwortenLöschen
  3. I really love your look.
    So inspiring.
    Have a nice week.
    http://iamaliyankhan.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen wirlich super cool aus! Ich habe mich mal hier umgeschaut und dein Blog hat mir gut gefallen :) Ich folge dir nun! :)


    Liebste Grüße <3

    http://thisissophiex.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Wow, worauf man alles achten muss beim Kauf dieser Schuhe! Ich kannte sie bis eben nicht mal, ups :D Aber die sehen echt cool aus, auch wenn ich sie mir wahrscheinlich nie selbst kaufen werde ;) Übrigens danke für deinen Kommentar - habe dir auf meinem Blog geantwortet :)

    Liebe Grüße ♥
    Hang
    http://hang-tmlss.de

    AntwortenLöschen
  6. hmmm 1000 Euro für ein paar Schuhe??
    Sei mir nicht böse..
    aber das finde ich absolut unmöglich ..
    wärt ihr nicht so verrückt nach solchen Sachen hätten sie sicher auch normalere Peise ..
    etwas mehr als 1000 Euro habe ich den ganzen Monat als Rente ..
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  7. Guten Tag,

    Wir verkaufen Maßgeschneiderte Brautkleider, Abendkleider, Abiballkleider und Kleider für besondere Anlässe auf unserer Webseit. Wir haben Ihre Webseite gefunden, und wir hoffen eine kooperative Geschäftsbeziehung mit Ihnen aufzubauen.

    Wir wollten wissen ob Sie für uns einen Post schreiben könnten und/oder einen Banner auf Ihrer Webseite möglich ist.

    Wenn Sie interessiert sind bitte kontaktieren Sie uns an: miaberlinmarketing@yahoo.com
    Wir freuen uns von Ihnen zu hören
    Beste Grüsse

    AntwortenLöschen